gartow.connnect

Ein von der Gartow Stiftung initiiertes musikalisches Austauschprojekt zwischen den Holzbläserabteilungen der Hochschule für Musik in Hamburg und dem Rimski Korsakov-Konservatorium in St. Petersburg.

Bei gartow.connect arbeiten Hamburger Studierende zusammen mit Petersburger Dozenten und Petersburger Studierende zusammen mit Hamburger Dozenten.

gartow.connect zeigt, dass auch in politisch angespannten Zeiten ein Dialog auf der Ebene der Künste, der Wissenschaft und der Kultur im allgemeinen möglich und erwünscht ist.

im Oktober 2018

Das Petersburger Konzert fand am 24. Oktober 2018 im Saal der Evangelischen Petri-Kirche am Newsky-Prospekt statt, gespielt wurde u.a. das Nonett von Louis Spohr.

Februar 2019

Am 9. Februar 2019 findet das Hamburger Konzert in der Hochschule für Musik und Theater statt. Der Name des Projekts erklärt sich daraus, dass Idee, Durchführung und Finanzierung im wesentlichen von der Gartow Stiftung stammen, die sich seit 25 Jahren der Förderung junger Musiker in St. Petersburg widmet. Dieses ist ein Beitrag der Stiftung zur Städtepartnerschaft zwischen Hamburg und St. Petersburg.

Prof. Tanja Becker-Bender, Violine und Prof. Christian Kunert, Fagott und Dirigieren mit Studenten aus Hamburg und Studenten aus St. Petersburg

 

 

im Oktober 2017

(60. Jubiläum der Partnerschaft zwischen Hamburg und St. Petersburg)

5-tägiger Workshop: die Hamburger Professoren Christian Kunert, Fagott, Alex Bachl, Klarinette und Ab Koster, Horn, arbeiten mit drei Studenten aus Hamburg und sieben Studenten aus St. Petersburg. Es folgen gemeinsame Abschlusskonzerte in St. Petersburg und in Hamburg.